GR92 Etappe 8: Karte

Etappe 8: Wegbeschreibung

  • Selbst bei etwas trübem Wetter besitzt die Costa Brava noch eine beeindruckende Schönheit

Von Palamós nach S'Agaró

In Palamós halten wir uns von unserer Unterkunft in Richtung Meer: Der GR-92 verläuft zunächst entlang der Strandpromenade, dem Passeig del Mar. Palamós geht direkt über in den Nachbarort Sant Antoni de Calonge; wir folgen der Strandpromenade und kommen an vielen Hotels und Appartements vorbei. Am Ende der Promenade ist schon aus einiger Entfernung der Turm „Torre Valentina“ zu sehen. Jetzt beginnt wieder ein etwas wilderes Stück Küste. 

Der Weg verläuft in leichtem Auf und Ab direkt am Meer: Mal etwas höher am Rand der Steilküste, abgesichert durch ein Holzgeländer, mal direkt im Sand - was mit Gepäck auch durchaus anstrengend sein kann. Dieser Abschnitt vom GR-92 ist sehr schön, allerdings bedingt durch die umliegenden Ferienorte auch recht beliebt für kleinere Ausflüge. 

Leider lässt sich der Weg nicht komplett an wilder und natürlicher Küste laufen: Die Strand-Stadt Platja d'Aro mit vielen Vergnügungs- und Shopping-Angeboten nimmt ca. 2 Kilometer der Küste für sich in Anspruch. Am Ende der Strandpromenade müssen wir außerdem ein größeres Hafenbecken umlaufen.

Doch sobald wir nach dem Hafen auf den Strand "Cala Sa Conca" und somit wieder auf die Küste treffen, zeigt sich die Costa Brava plötzlich von ihrer goldenen und vornehmsten Seite: Prachtvollen Villen, luxuriöse Anwesen und 5-Sterne-Hotels wechseln sich ab. Der Wanderweg gleicht hier eher einem gediegenen Flanierweg mit Mäuerchen, Pavillions und Freitreppe.

Wir umrunden die Gartenanlagen des Hostal de La Gavina und treffen auf den Strand "Platja de Sant Pol" von S'Arago. Hier ist der GR-92 als Holzweg angelegt und führt durch den „Parc de les Dunes“. Die Bucht "Platja de Sant Pol" eignet sich hervorragend als Übernachtungsort für Etappe 8: Man hat den Strand direkt vor der Tür, der Ort ist relativ klein und übersichtlich, das Ambiente und die Preise sind allerdings eher gehoben. Ein breites Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten findet sich im nächsten Küstenort Sant Feliu de Guíxols, eine größere, lebendige Hafenstadt mit schönem mittelalterlichen Stadtkern.

Fakten zur Etappe 8

Höhenmeter: 135 m Anstieg / 135 m Abstieg
Strecke: 14,5 km
Dauer: 4:30 h (ohne Pausen)
Übernachtung: Hotels und Pensionen in S’Agaró / Sant Feliu de Guíxols

Routendownload – GR92 Etappe 8 (GPX-Datei)

Alle weiteren Downloads finden sich unter Kartenmaterial.

Bildergalerie zu Etappe 8

GR92 Etappe 9: Karte

Etappe 9: Wegbeschreibung

  • Der Strand von Sant Pol bei S'Agaró: auch hier wird auf dem GR-92 nicht an rot-weißer Wegmarkierung gespart

Von S'Agaró nach Tossa de Mar

Etappe 9 ist mit 23,5 Kilometern die längste Etappe der ganzen Fernwanderung und dazu noch diejenige mit den meisten Höhenmetern (siehe Höhenprofil). Der zweite Teil der Strecke führt aber über breite, gut zu laufende Wege, so dass man dort relativ zügig vorankommt.

Wer nach Etappe 8 nicht in Sant Feliu de Guíxols, sondern im kleineren S'Agaró übernachtet hat, läuft heute zunächst noch ein Stück an der schönen Küste entlang, bevor der Weg hinter Sant Feliu de Guíxols ins hügelige Hinterland führt. Da es dort unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten gibt, raten wir, sich in Sant Feliu de Guíxols ein Picknick zu besorgen.

Wir verlassen den Altstadtkern von Sant Feliu de Guíxolsund kommen dabei an der imposanten Fassade des Klosters Monestir de Sant Feliu de Guíxols vorbei. Dann passieren wir einige kleinere Kreisverkehre und verlassen den Ort auf einem Forstweg in Richtung Westen.

Auf lehmigem Untergrund und teilweise ausgewaschenen Wegen geht es beständig bergan bis auf nahezu 500 Meter Höhe. Dabei wandern wir durch lichten Nadel- und Korkeichenwald. Ab und zu öffnet sich der Blick zurück auf Sant Feliu de Guíxols  und das Meer. Nun geht es auf Forstwegen mehrere Kilometer auf der Höhe voran.

Spektakulär wird es erst wieder kurz vor dem Abstieg: Einige in der Landschaft stehende Felsblöcke bieten sich als Aussichtspunkt und für Fotos an. Der nun folgende Abstieg ist steil und nicht gerade knieschonend (vielleicht der einzige Abschnitt des ganzen Camí de Ronda, auf dem sich Wanderstöcke gelohnt hätten). 

Schon aus der Ferne erkennt man die prägnanten Wehrtürme des Altstadt-Hügels von Tossa de Mar, dem  Zielpunkt dieser Etappe. Tossa de Mar ist touristisch sehr gut erschlossen und beliebt, daher gibt es eine breite Auswahl an Unterkünften

Fakten zur Etappe 9

Höhenmeter: 640 m Anstieg / 640 m Abstieg
Strecke: 23,5 km
Dauer: 7:45 h (ohne Pausen)
Übernachtung: Hotels und Pensionen in Tossa de Mar

Routendownload – GR92 Etappe 9 (GPX-Datei)

Alle weiteren Downloads finden sich unter Kartenmaterial.

Bildergalerie zu Etappe 9

GR92 Etappe 10: Karte