Anreise an die Costa Brava

Flughäfen

Wer mit dem Flugzeug anreist, um den GR 92 zu bewandern, hat je nach Abflugsort die Wahl, ob er nach Barcelona fliegt (südlich des GR 92) oder den kleineren Flughafen in Girona ansteuert (im Hinterland des GR 92). Derzeit wird Girona von Deutschland aus aber nur von RyanAir angesteuert (Infos zur Anbindung des Flughafen Girona an den öffentlichen Nahverkehr).
Wenn man also eventuell sowieso über Barcelona anreist, lässt sich der Küstenwanderung auf dem GR 92 noch mit einem anschließenden Städtetripp in eine der interessantesten Städte Europas verbinden.

Vom Flughafen Barcelona in die Innenstadt

Wer über den Flughafen Barcelona anreist und direkt  zum Startpunkt des GR 92 in Portbou möchte, muss auf jeden Fall zunächst ins Stadtzentrum, um zu einem der Bahnhöfe zu gelangen. Dies geht am besten mit dem Flughafen-Shuttle Aerobus, der beide Flughafenterminals anfährt (Linie A1 zum Terminal 1, Linie A2 zum Terminal 2). Zum Umsteigen in den Zug Richtung Portbou ist es ideal, mit dem Aerobus bis zur Endstation Plaça de Catalunya zu fahren. Von dort sind es nur wenige hundert Meter bis zum unterirdischen Bahnhof Passeig de Gracia bzw. wenige Meter bis zu den Gepäckschließfächern von www.lockerbarcelona.com.  

Je nach Flugzeit kann es sinnvoll sein, in Barcelona eine Zwischenübernachtung einzuplanen (siehe auch Anreise: Unterkunft in Barcelona). Da die erste Etappe des GR 92 vom Portbou nach Llançà nur eine Halbtageswanderung ist, spricht nichts dagegen, erst am nächsten Tag die Zugfahrt an die französische Grenze zu unternehmen. 

 

Der Aerobus ist die schnellste Verbindung vom Flughafen BCN in die Innenstadt und umgekehrt.

Schöne Aussicht bei der Zugfahrt nach Portbou.

Mit der Bahn zum Startpunkt

Zwischen Barcelona und Portbou verkehren in der Regel alle zwei Stunden Regionalzüge (Direktverbindung ohne Umsteigen, Fahrzeit ca. 2:30 h). Neben dem Hauptbahnhof (Station "Barcelona Sants") wird von diesen Zügen auch die viel zentraler gelegene Station "Passeig de Gracia" angefahren. Diese unterirdische Zugstation ist zudem nur wenige hundert Meter von der Endstation der Flughafen-Busse entfernt.

Der Eingang der Station "Passeig de Gracia" befindet sich direkt gegenüber der weltbekannten "Casa Battló", einem Haus des Architekten Gaudí: siehe auch diese Ansicht der Station Passeig de Gracia bei Google-Streetview.

Der Zugfahrplan ist bequemerweise über die Seite der Deutschen Bahn abrufbar. Startbahnhof Barcelona P.Gracia, Zielbahnhof Port Bou:

Busverbindungen zurück nach Barcelona

Nur die wenigsten Orte der Costa Brava sind per Zug erreichbar, deshalb gibt es in fast jedem größeren Ort einen Busbahnhof, von dem aus regelmäßig komfortable Busse in Richtung Barcelona verkehren. 

Achtung: Bustickets müssen zwingend vorher gekauft werden, die Sitzplätze im Bus sind durchnumeriert und reservierungspflichtig. Der Fahrplan der Busse ist unter http://compras.moventis.es/de zu finden, auch Online-Tickets sind dort verfügbar. In Barcelona wird in der Regel zuerst der Busbahnhof Estacio del Nord angefahren und anschließend der Flughafen.

Tipp: Wer vor hat, in Lloret de Mar nachmittags am Ende von Etappe 10 in den Bus zu steigen, sollte sich bereits am Morgen im Busbahnhof von Tossa de Mar ein Busticket für den Nachmittag kaufen! 

Das R ist das Logo der Nahverkehrszüge. Achtung: In der gleichen Station fährt auch die Metro (mit M gekennzeichnet).

Vor diesem Hotel hält der Bus in Richtung Barcelona. Tickets sind vorab zu kaufen.

Flughafen Girona: Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Der kleine Regionalflughafen von Girona wird von der Busgesellschaft Sagalés angefahren, die für ihre Airport-Linien ein eigenes, mehrsprachiges Infoportal betreibt. Alle Buslinien, die den Flughafen Girona direkt anfahren, sind unter folgendem Link zu finden: sagalesairportline.com/en/timetables-and-lines/girona. 

Die Buslinie Nr. 607 verkehrt Stand Juni 2017 ungefähr stündlich zwischen der Innenstadt von Girona und dem Flughafen. In Girona selbst gibt es einen Bahnhof. Dieser liegt auf der Bahnstrecke Barcelona - Girona - Figueres - Llançà - Portbou. Portbou wiederum ist Startpunkt von Etappe 1 - siehe auch Infos im Abschnitt "Regionalzug-Anbindung" unter Anreise ab Barcelona). Wer die Wanderung mit einer anderen Etappe beginnen möchte, muss am Bahnhof Figueres in die Bussse von Sarfa/Moventis umsteigen. Diese bedienen von Figueres aus nahezu die gesamten Küstenorte der nördlichen Costa Brava.

Kurz zusammengefasst bestehen vom Flughafen Girona direkte Verbindungen bzw. Verbindungen mit (teilweise mehrmaligem) Umsteigen in die folgenden Orte:

  • in die Innenstadt von Girona bzw. zum dortigen Bahnhof (Bus siehe Info oben)
  • nach Llançà und Portbou (mit der Bahn ab Girona, Startpunkte von Etappe 1 und 2)
  • nach Figueres (mit der Bahn ab Girona). Von Figueres aus weiter mit den Buslinien von Sarfa/Moventis in die folgenden Orte: 
    • nach Cadaqués (alle 1 bis 2 Stunden, Startpunkt von Etappe 3)
    • nach Roses und Empuriabrava (mehrmals stündlich, Startpunkt von Etappe 4
    • nach L'Escala (alle 1 bis 2 Stunden, Startpunkt von Etappe 5
    • nach Torroella de Montgrí (alle 1 bis 2 Stunden, Startpunkt von Etappe 6)
  • nach Lloret de Mar (direkt ab Flughafen Girona, für alle die die Tour rückwärts machen möchten)
  • nach Barcelona (direkt ab Flughafen Girona)