Etappe 5: Wegbeschreibung

  • Der ideal Platz für eine Mittagspause: Fernblick oberhalb der "Cala Montgó". Der Aussichtspunkt an der "Punta Ventosa" wurde früher militärisch genutzt.

Von L'Escala bis in den mittelalterlichen Ort Torroella de Montgrí

Die fünfte Etappe unserer Costa-Brava-Wanderung ist relativ anstrengend - es ist nicht nur eine längere Strecke zu bewältigen, sondern auch einiges an Höhenmetern. Besonders ein Anstieg zum Ende des Tages hat es in sich.

In L'Escala führt uns der Weg zunächst auf dem "Passeig de Mar" die Strandpromenade entlang durch den Ort, bis wir an den Hafen kommen. Dann steigen wir leicht bergan und laufen durch den "Parc Natural del Montgrí". Von jetzt an wird der GR-92 wieder zu einem unbefestigten Küstenwanderweg, dem wir weiter in leichtem Auf und Ab folgen. Wir kommen an der wunderschönen Bucht "Cala Montgó" vorbei. Kurz darauf bietet sich der Aussichtpunkt "Punta del Milà" für ein Picknick an. An dieser Stelle biegt der Weg ins Landesinnere ab und verläuft dann für einige Kilometer parallel zum Meer auf einer langgestreckten Ebene.

In der Ferne, noch weiter im Landesinneren, ist bereits das Montgrí-Massiv zu erkennen - dieses müssen wir heute noch überqueren. Der Weg dorthin zieht sich etwas, der Anstieg ist anstrengend, doch die Mühe lohnt sich: Der Auftritt der Burg „Castell del Montgrí“ mit ihren dicken Mauern und Türme ist filmreif. Auch der Abstieg nach Torroella de Montgrí, dem heutigen Ziel unserer Etappe, zieht sich. Dafür bietet der mittelalterliche Ort interessante Übernachtungsmöglichkeiten: entweder in einem historischen Palast oder im "Wander-Hotel GR92".

Fakten zur Etappe 5

Höhenmeter: 560 m Anstieg / 540 m Abstieg
Strecke: 21,0 km
Dauer: 8:15 h (ohne Pausen)
Übernachtung: Hotels und Pensionen in Torroella de Montgrí

Routendownload – GR92 Etappe 5 (GPX-Datei)

Gratis – In den Warenkorb

Alle weiteren Downloads finden sich unter Kartenmaterial.

Bildergalerie zu Etappe 5