GR92 Etappe 6: Karte

Etappe 6: Wegbeschreibung

  • Die Burg "Castello del Montgrí" ist auch auf Etappe 6 ein imposantes Fotomotiv

Von Toroella de Montgrí bis Begur durchs liebliche Hinterland

Die heutige Etappe ist recht entspannt und führt uns durch das liebliche Hinterland. Wir verlassen Toroella de Montgrí und laufen über Feldwege und kleine Straßen in südlicher Richtung. Der Blick zurück lohnt sich: Die Burg "Castello del Montgrí", die auf unserer gestrigen Etappe lag, thront auf der Hügelkette und ist auch von Ferne ein imposantes Fotomotiv.

Heute wandern wir durch eine landwirtschaftlich geprägte Gegend, vorbei an Obstplantagen und Feldern - mitunter müssen wir einem Trecker ausweichen. Am Wegesrand liegen einige kleine, sehr hübsche Dörfer wie beispielsweise der kreisrunde Ort Palau-Sator.

Einen Besuch lohnt auf jeden Fall der pittoreske Ort Pals, dessen auf einem Hügel gelegene, mittelalterliche Altstadt unter Denkmalschutz steht. Der Ort ist nicht ohne Grund bei vielen Touristen sehr beliebt. Von Pals aus wandern wir in östlicher Richtung weiter und nähern uns wieder der Küste. Auf gut angelegten Wanderwegen geht es leicht bergab und wieder bergan bis nach Begur, dem Ziel unserer heutigen Etappe. Es gibt mehrere, zum Teil sehr schöne Übernachtungsmöglichkeiten in Begur.

Der historische Ortskern von Begur liegt auf einem Hügel, auf dessen Spitze die Ruine einer mittelalterlichen Burg schon von Weitem gut zu erkennen ist. Wer von der Wanderung noch nicht zu müde ist, sollte auf jeden Fall noch zur Burg hochgehen: Der Blick von oben über das Hinterland und die Küste ist atemberaubend!

Fakten zur Etappe 6

Höhenmeter: 390 m Anstieg / 210 m Abstieg
Strecke: 21,5 km
Dauer: 6:30 h (ohne Pausen)
Übernachtung: Hotels und Pensionen in Begur

Routendownload – GR92 Etappe 6 (GPX-Datei)

Alle weiteren Downloads finden sich unter Kartenmaterial.

Empfohlene Hotels und Pensionen

GR92 Etappe 7: Karte

Etappe 7: Wegbeschreibung

  • Blick vom Cap de Sant Sebastià in Richtung Süden. Man ahnt schon: Etappe 7 geht ähnlich pittoresk weiter

Auf sehr schönem Küstenweg von Begur bis Palamós

Die heutige Etappe des Camí de Ronda verläuft ab Tamariu sehr pittoresk an der Küste entlang. Wir verlassen Begur in südlicher Richtung. Sobald wir die letzten Häuser des Ortes hinter uns gelassen haben, zweigt der GR-92 von der Straße nach links ab und wird zu einem Wanderweg. Wir laufen leicht bergab durch bewaldetes Gebiet und erreichen schließlich den Küstenort Tamariu mit seiner malerischen Bucht.

Auf den nächsten Kilometern wandern wir direkt an der Küste und können die Aussicht auf das tiefblaue Meer und die vielen weißen Boote genießen. Wir kommen an Buchten mit so klarem Wasser vorbei, dass wir den Meeresboden gut erkennen können. Heute sollte man auf jeden Fall die ein oder andere Badepause einlegen.

Der markanteste Aussichtspunkt auf der heutigen Etappe liegt auf dem Cap de Sant Sebastià: Von der Kirche „Ermita de Sant Sebastià“ hat man einen tollen Ausblick auf das Meer und den wenige Meter entfernten Leuchtturm an der Spitze des Caps. Der Aussichtspunkt ist ein beliebtes Ausflugsziel mit angeschlossenem Hotel und Restaurant.

Bevor wir in den nächsten Ort hinabsteigen, können wir die Aussicht in Richtung Süden genießen und den weiteren Wegverlauf erahnen: Unser Weg führt uns an den Badeorten Llafranc und Calella de Palafrugell vorbei - viele wohlhabende Katalanen besitzen hier Ferien- und Wochenendhäuser. Im Sommer kann es hier recht trubelig sein, außerhalb der Saison ist es jedoch ruhig und beschaulich. Nachdem wir diese Ortschaften mit ihren schönen Buchten hinter uns gelassen haben, zweigt der GR-92 ins leicht bewaldete und hügelige Hinterland ab. Höchster Punkt dieses Teilstücks ist der „Puig del Terme“ mit 132 m Höhe.

Am Strand „Platja Del Castell Palamós“ treffen wir wieder auf die Küste – die letzte und sehr lohnenswerte Badegelegenheit des heutigen Tages. Der Rest der heutigen Etappe verläuft an der Küste entlang bis nach Palamós, unserem heutigem Zielort. Mit den pittoresken kleinen Ortschaften, die wir bisher auf unserer Tour erlebt haben, hat Palamós wenig gemeinsam: Palamós ist eine Stadt mit temporär bis zu 100.000 Einwohnern. Die Auswahl an touristischen Unterkünften ist entsprechend groß, wir empfehlen ein Hotel etwas abseits des Trubels.

Fakten zur Etappe 7

Höhenmeter: 470 m Anstieg / 660 m Abstieg
Strecke: 22,5 km
Dauer: 7:00 h (ohne Pausen)
Übernachtung: Hotels und Pensionen in Palamós

Routendownload – GR92 Etappe 7 (GPX-Datei)

Alle weiteren Downloads finden sich unter Kartenmaterial.

Bildergalerie zu Etappe 7

Empfohlene Hotels und Pensionen

GR92 Etappe 8: Karte